Rahmenleinwand

Die 7 Schritte zu Ihrer Rahmenleinwand

1

Weben des Tuchs

Das Tuch für die Leinwand wird in einem aufwendigen Verfahren aus Glasfaser und Kohlefaser gewebt. Die mehrlagige Kombination der beiden Fasersorten verleiht dem Tuch ausgezeichnete mechanische und thermische Stabilität. Damit ist eine dauerhaft homogene Bildqualität über die gesamte Leinwandfläche gewährleistet. Das fertige Tuch wird auf 200 bzw. 240 cm breite Rollen á 100 Meter gewickelt und für die Produktion gelagert.

2

Zuschnitt der Rahmenprofile

Nach Eingang der Bestellung, werden in unserer modernen Metallbauwerkstatt, die Rahmenprofile präzise auf die gewünschte Länge geschnitten. Die Profile bestehen aus verwindungssteifem Stahl, sodass das Leinwandtuch im fertigen Rahmen zuverlässig plan gehalten wird - die Grundlage für perfekte Bildschärfe.

3

Anschweißen der Lochprofile

An die zugeschnittenen Rahmenprofile werden Lochprofile angeschweißt, die ebenfalls aus hochstabilem Stahl bestehen. Die zahlreichen Löcher ermöglichen ein engmaschiges, gleichmäßiges Einspannen der Leinwand für eine vollkommen plane Projektionsfläche. Rahmen- und Lochprofile sind so gearbeitet, dass das Zusammensetzen des fertigen Rahmens leicht und fehlerfrei von der Hand geht.

4

Halterung und Pulverbeschichtung

Falls vom Kunden gewünscht, werden nun Löcher für eine Wandhalterung in das Rahmenprofil gebohrt. Daraufhin geht der Rahmen in die Pulverbeschichtung, wo er eine dauerhafte und ästhetisch ansprechende Oberflächenversiegelung erhält.

5

Zuschnitt und Beschichtung des Tuches

Das Leinwandtuch wird entsprechend der gewünschten Größe zugeschnitten. Im Anschluss wird eine hochwertige Reflexionsschicht aufgetragen, die ein brillantes und farbtreues Bild ermöglicht. Es stehen verschiedene Reflexionsbeschichtungen zur Verfügung, die das Projektionslicht unterschiedlich stark direkt reflektieren (Gain-Faktor). Auf diese Weise kann die Leinwand perfekt an die Gegebenheiten am Verwendungsort angepasst werden - für herausragenden Sehgenuss auf dem heimischen Sofa; ebenso wie in größerer Runde.

6

Ösen und Endkontrolle des Tuches

Das Leinwandtuch wird nun mit Stahlösen versehen, die ein zuverlässiges und gleichmäßiges Aufspannen im Rahmen ermöglichen. Nach der Endkontrolle des Tuchs werden Referenzfotos von jeder einzelnen Leinwand angefertigt. Erst dann wird das Tuch zum Schutz vor Transportschäden sorgfältig verpackt.

7

Endkontrolle des Rahmens und Versand

Die pulverbeschichteten Profilteile des Stahlrahmens, werden nun ebenfalls einer sorgfältigen Endkontrolle unterzogen und gegebenenfalls nachbearbeitet. Versand, RahmenleinwandErst dann werden auch sie mit einer gepolsterten, schützenden Verpackungshülle versehen und gehen zusammen mit dem Leinwandtuch in den Versand.

 

Warum alphaluxx?

Selbstverständlich gibt es auch andere Produkte auf dem Markt. Warum also alphaluxx?

mehr erfahren

Beratung & Service

Bei uns erhalten Sie eine kostenlose Beratung zu all unseren Produkten. Rufen Sie uns einfach an.

jetzt anrufen

Testergebnisse

Unsere Produkte werden in vielen Hardware-Tests bestätigt. Hier finden Sie eine Auswahl der Testergebnisse.

mehr erfahren

Rückgaberecht

Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Rückgabebelehrung laut Fernabsatzgesetz im Überblick.

mehr erfahren
Copyright 2019 © Ralph Marschner Vertrieb e.K. alphaluxx
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.