Alphaluxx Logo

Alphaluxx - Ihre Servicenummer

Die Schritte zu Ihrer Motorenleinwand

1. Weben des Tuchs (Motorleinwand)

Das Tuch für die Motor-Leinwand wird in einem aufwendigen Verfahren aus Glasfaser und Kohlefaser gewebt.

Die mehrlagige Kombination der beiden Fasersorten verleiht dem Tuch ausgezeichnete Formstabilität und verhindert Wellenschlag und Einrollen.

Damit ist eine exzellente Bildschärfe über die gesamte Leinwandfläche gewährleistet. Das fertige Tuch wird auf 200 bzw. 240 cm breite Rollen á  100 Meter gewickelt und für die Produktion gelagert.

Alphaluxx

 

2. Fertigung des Gehäuses (Motorleinwand)

Alphaluxx, Leinwand, Fertigung des GehäusesDas Gehäuse für unsere Motorenleinwand wird aus hochstabilem Aluminium gefertigt. Die Basis dafür sind vorgeformte 6-Meter-Aluminiumprofile, mit einem besonders kompakten Querschnitt - für einen optisch dezenten Leinwandkasten.

Nach der Anlieferung werden die Aluminiumprofile in unserer modernen Metallbauwerkstatt präzise auf Länge geschnitten und sorgfältig entgratet.

Alphaluxx

 

3. Zuschnitt und Beschichtung des Tuchs (Motorleinwand)

Alphaluxx, Zuschnitt und Beschichtung des TuchsSobald die Bestellung bei Alphaluxx eingeht, wird das Leinwandtuch auf die gewünschte Größe geschnitten.

Im Anschluss wird die hochwertige Reflexionsschicht aufgetragen. Sie gewährleistet herausragende Farbtreue und Brillanz des projizierten Bildes.

 

 

 

 

4. Druck des Rahmens (Motorleinwand von Alphaluxx)

Alphaluxx, Druck des RahmensMotorleinwand: Produktions- Schritt 4

Schließlich wird im Siebdruckverfahren ein schwarzer Rahmen auf die Leinwand aufgetragen.

Auf diese Weise wird ein stärkerer Kontrast des projizierten Bildes zur Umgebung erzielt, vor allem in dunklen Bildbereichen steigt die wahrgenommene Bildqualität merklich.

Alphaluxx

 

 

 

 

 

5. Fixierung des Tuchs (Motorleinwand von Alphaluxx)

Alphaluxx, Fixierung des TuchsAn den unteren Rand des Tuchs werden Schlaufen zur Aufnahme der Abschlussstange genäht. Die mechanisch stabile Verbindung gewährleistet eine gleichmäßige Spannung auf dem Tuch und damit eine besonders plane Projektionsfläche.

Das Tuch wird nun auf der Welle befestigt. Die sorgfältige Justierung und durchgängige Verklebung, tragen ihrerseits zu einer ebenen Fläche und damit zur homogenen Schärfe des projizierten Bildes, bei.

Auf dem Bild ist eine Detailaufnahme der Ausführung "Tension" zu sehen.

Alphaluxx

 

 

 

 

6. Einbau des Motors und Montage in Gehäuse (Motorleinwand von Alphaluxx)

Alphaluxx, Einbau des Motors und Montage in GehäuseDer Motor wird in die Welle eingebaut. Zum Einsatz kommen besonders kompakte Motoren mit einem hohen Drehmoment, die das Tuch schnell und sehr gleichmäßig entrollen und wieder aufrollen können.

Auf diese Weise ist die Formstabilität der Leinwand auch bei häufiger Motorbetätigung gewährleistet - und damit eine dauerhaft hohe Bildqualität. Die Welle mitsamt der Leinwand und der integrierten Motoreinheit, wird in dem vorbereiteten Aluminiumgehäuse montiert.

Alphaluxx

 

 

 

 

 

7. Lasergestützte Endkontrolle und Dokumentation (Motorleinwand von Alphaluxx)

Alphaluxx, Lasergestützte Endkontrolle und DokumentationDie Leinwand wird nun mithilfe eines Laser-Messsystems präzise kontrolliert und gegebenenfalls feinjustiert. Minimale Unregelmäßigkeiten, die langfristig die Formstabilität der Leinwand beeinträchtigen könnten, werden in diesem Schritt beseitigt.

Auch besonders hochwertige Projektoren können daher ihre volle Leistungsfähigkeit ausspielen. Zusätzlich zur nochmaligen Kontrolle der Planlage, werden Referenzfotos von jeder einzelnen Leinwand angefertigt, die unsere Produktion verlässt.

Bei einer Motorleinwand ist eine 100 - prozentige Planlage physikalisch nicht möglich.

Alphaluxx®

 

8. Versand (Alphaluxx Motorleinwand)

Alphaluxx, Motorenleinwand VersandDie fertig montierte und kontrollierte Leinwand wird sorgfältig verpackt, sodass selbst ein rauer Transport dem hochwertigen Produkt nichts anhaben kann.

Erst jetzt geht es in den Versand.